Verein der Hundefreunde Viernheim e.V.

    Startseite

    Unser Verein

    Aktuell

    Vorstand

    Trainingsangebot

    Jugendpoint

    Veranstaltungen

    Presseberichte
            Presse 2008
            Presse 2009
            Presse 2010
            Presse 2011
            Presse 2012
            Presse 2013
            Presse 2014
            Presse 2015
            Presse 2016

    Anfahrt

    Links

    Datenschutz

    Impressum

Presseberichte 2012

Begleithundprüfung im Verein der Hundefreunde e.V. Viernheim

Sichere und gehorsame Begleiter

Am 03.06.12 fand auf dem Gelände des Vereins der Hundefreunde in der verlängerten Kirschenstraße die Sommerprüfung statt. Zu der Begleithundeprüfung fanden sich Hundefreunde aus Mannheim und Viernheim ein. Insgesamt stellten sich 12 Hundeführer mit Hund der Herausforderung die Prüfung abzulegen.

Die Begleithundeprüfung (BH) ist eine Grundprüfung, in der Gehorsamkeit des Hundes und sein Verhalten in der Öffentlichkeit geprüft wird.

Nach einmaliger Absolvierung einer theoretischen Prüfung, wurde die Unbefangenheit des Hundes überprüft, hierbei wurde vom Leistungsrichter Klaus Maginot die Chipnummer die jeder Hund hat mit einem speziellen Lesegerät ausgelesen. Danach betraten immer zwei Teams (Hund/Hundeführer) gemeinsam das Gelände. Während ein Team (Hund/Hundeführer) lief und die Leinenführigkeit, Sitz- und Platzübungen vom Leistungsrichert Klaus Maginot überprüft wurden, musste sich der Hund des zweiten Teams auf einen ihm zugewiesenen Platz ablegen und dort auch liegen bleiben, während sich sein Hundeführer zirka 30 Schritte entfernt und dabei den Blickkontakt zu seinem Hund vermied.

Den Abschluss der BH-Prüfung bildete der Verkehrsteil. Dort wurde überprüft, wie sich der Hund im Straßenverkehr verhält. Bleibt er ruhig und gelassen bei vorbeifahrenden, klingelnden Radfahrern und wie reagiert er auf Passanten, Jogger und Autos? Was passiert wenn ihn sein Hundeführer kurz anbindet und alleine lässt und ein anderer Hund geht an ihm vorbei? Der Hund sollte in den geschilderten Situationen gelassen bleiben. Wenn die genannten Aufgaben gemeistert wurden ist die Prüfung bestanden.

Nach der Prüfung fiel den Prüflingen ein Stein vom Herzen, die wochenlange Vorbereitung mit ihren Hunden hatte sich gelohnt. Bestens gelaunt gab es anschließend noch ein Glas Sekt, zur Feier des Tages. Der zweite Vorsitzende Rainer Babylon bedankte sich bei Richter Klaus Maginot für seine faire Bewertung, bei Prüfungsleiterin Petra Waiblinger, die die Teams im Vorfeld auf die Prüfung vorbereitete und natürlich auch bei allen Hundeführern für ihr faires, sportliches Verhalten.

Vom Verein der Hundefreunde Viernheim nahmen Gabriela Wohlfart mit „Henri“, Silvia Pilz mit „Sam“, Michaela Ihrig mit „Goyoshi“, Manuela Wölk mit „Enzo“, Elke Babylon mit „Bobby“, Susanne Ernst mit „Dark“, Katja Ott mit „Beyla“, Michael Kussler mit „ Rocky“, Silvia Grünbaum mit „Faro“ und Ignazio Nocera mit „Leo“ teil.

Vom VfH Mannheim- Seckenheim e.V. nahm Jessica Benz mit „Saphir“ und Katja Krauth mit „Fürst Fedor“ vom SV OG Feudenheim teil.




Jahreshauptversammlung im Vereinslokal am 26.02.2012

Rainer Babylon neuer zweiter Vorsitzender

Umbauarbeiten noch nicht abgeschlossen

„Wir haben in den letzten zwölf Monaten eine Menge geleistet“ 

Viernheim (oh) – Es ist gerade einmal zwölf Monate her, da stand Anfang 2011 der traditionsreiche Verein der Hundefreunde vor einer ungewissen Zukunft. Die erste Vorsitzende Bettina Landau stellte ihr Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung, ein Nachfolger für die großen Herausforderungen mit Umbauarbeiten und Pächterwechsel war nicht in Sicht. Zwölf Monate später herrscht beim Verein der Hundefreunde allerbeste Stimmung und Zuversicht für die anstehenden Aufgaben, wie die harmonische Jahreshauptversammlung am vergangenen Sonntag im Vereinslokal, Am Kirschenweg 8, unter Beweis stellte.

Die erste Vorsitzende Jenny Dieter, die sich vor einem Jahr spontan bereiterklärt hatte, „ihrem Verein zu helfen“, konnte am Sonntag im vollbesetzten Vereinslokal unter anderem die beiden Ehrenvorsitzenden Adolf Pfanz-Sponagel und Günter Benz begrüßen. Nach der Totenehrung blickte die engagierte Vorsitzende in einer freien Rede auf die Vereinsereignisse des vergangenen Jahres zurück.

Stets ein beliebtes Ausflugsziel war in der Vergangenheit das Vereinsheim des Vereins der Hundefreunde, Am Kirschenweg 8. Doch bis zum 1. Juni 2011 ruhte für Monate der Betrieb komplett. Große Investitionen waren vonnöten, um aus dem Anwesen ein kleines Schmuckstück zu machen. In enger Zusammenarbeit mit der neuen Pächterin Gitta Ludwig, mit welcher der Verein laut Jenny Dieter „sehr gut gefahren“ sei, wurde die Anlage auf Vordermann gebracht.

Große Investitionen vonnöten

Doch nicht nur außerhalb des Vereinsheims hat sich in den vergangenen Monaten einiges getan. Auch in den Räumlichkeiten wurden signifikante Veränderungen vorgenommen. Die Küche besitzt nun einen neuen Herd, während die Bestuhlung im Speiseraum komplett erneuert wurde. Verändert hat sich auch die Theke, wo aus einer Doppelzapfanlage frisches Weizenbier und Pils der Pfungstädter Brauerei läuft. Die erste Vorsitzende Jenny Dieter ist froh, dass die Umbaumaßnahmen in den vergangenen Monaten so reibungslos abgelaufen sind. „Ich bedanke mich bei allen, die sich an den Arbeiten beteiligt haben. Was hier in zahlreichen Arbeitsstunden ehrenamtlich nach Feierabend geleistet wurde, ist mit Worten nicht zu beschreiben.“

Spendenaktion „phantastisch“ angenommen

Dank sprach Jenny Dieter am Sonntag den Mitgliedern und ihrem Vorstandsteam aus. Eine Spendenaktion sei von den Mitgliedern „phantastisch“ angenommen worden. Zudem habe ihr Vorstandsteam sie in den vergangenen zwölf Monaten erstklassig unterstützt. Eine Einschätzung, die am Sonntag Ehrenvorsitzender Adolf Pfanz-Sponagel teilte. Er zollte der ersten Vorsitzenden Jenny Dieter und dem Vorstandsteam seinen Respekt für die geleistete Arbeit in den vergangenen zwölf Monate. Ein Lob, das wie einem Ritterschlag gleichkommt.

Neu im Vorstandsteam ist als zweiter Vorsitzender Rainer Babylon. Nachdem Nicole Singer das Amt aus persönlichen Gründen nicht mehr ausüben konnte, führte Babylon den Posten als zweiter Vorsitzender kommissarisch aus. Am Sonntag schenkten ihm die Mitglieder das Vertrauen und wählten Rainer Babylon für ein Jahr zum stellvertretenden Vorsitzenden.

„Erste Hilfe am Hund

Durch die Umbauarbeiten sei das Sportliche in den vergangenen zwölf Monaten etwas zu kurz gekommen, sagte Jenny Dieter. „Das wird sich nun ändern.“ Der Ausbildungsleiterin Ingrid Steidel oblag es, in kurzen Worten auf die Aktivitäten 2011 zurückzublicken. Am 26. März ging es in der Vortragsreihe „Rund um die Osteopathie“ um das Wohlbefinden eines Hundes in theoretischer und praktischer Form. Am 6. August bot der Verein der Hundefreunde ein von Klaus Adler vom Viernheimer Malteser Hilfsdienst sowie Stefan Schuh vom Deutschen Roten Kreuz Alzey durchgeführtes Seminar "Erste Hilfe am Hund" an. Auf dem Vereinsgelände  Am Kirschenweg 8 lernten die Hundebesitzer in Theorie und Praxis, was bei einem Notfall wie Blutungen, Hitzschlag und Schock zu tun ist.
Tolles Wetter, tolle Organisation, tolles Programm, toller Zuschauerzuspruch: Der Tag der offenen Tür wurde am 3. September für den Verein der Hundefreunde zu einem vollen Erfolg. Bei strahlendem Sonnenschein stellten spannende Vorführungen auf dem Vereinsgelände Am Kirschenweg 8 unter Beweis, welches Potential Hunde und ihre Besitzer mit dem richtigen Training ausschöpfen können.

Erneute Teilnahme an den Ferienspielen

Auch die Vereinsjugend war im vergangenen Jahr aktiv. Die erste Veranstaltung war am 9. April, als sich die Jugendgruppe zum gemeinsamen Bastelnachmittag traf. Es wurde mit sieben Kindern Ostereier und kleine Blumentöpfe bemalt. Die nächste Aktion fand in der letzten Trainingsstunde vor den Sommerferien statt. Mit sechs Kindern ging es samt Vierbeinern in die Viernheimer City zum Eis essen. Trotz schlechtem Wetter hatten die Kids riesigen Spaß. 2011 nahm der Verein der Hundefreunde erneut an den Ferienspielen teil. Dank vieler fleißiger Helfer aus den eigenen Reihen sowie Bekannte und Verwandten der einzelnen Mitglieder war diese Aktion ein voller Erfolg. Der Ansturm von 40 Kindern wurde von allen gut gemeistert und so hatten nicht nur die Kinder viel Spaß bei den einzelnen Aktivitäten, sondern auch so mancher Erwachsene. In den Herbstferien besuchte eine Schülergruppe aus der Goetheschule Tagesbetreuung Siebenstein das Vereinsgelände, um von Ausbildungsleiterin Ingrid Steidel wissenswerte Informationen über den Hund zu erfahren. Pünktlich zu Halloween wurde das traditionelle Kürbisschnitzen angeboten. Bei Kaffee und Kuchen und hausgemachter Kürbissuppe wurde tatkräftig geschnitzt.

„Wir haben in den letzten zwölf Monaten eine Menge geleistet“, resümierte Jenny Dieter. Und die Umbauerarbeiten sind noch längst nicht abgeschlossen. So müssen etwa die Fenster modernisiert werden. Doch diese Arbeiten sind kein Vergleich zu dem, was die Vereinsfamilie in den letzten zwölf Monaten leisten musste. Auf das Geleistete kann die Vorstandschaft um Jenny Dieter, aber auch die engagierten Mitglieder stolz sein.


 
                      

Die erste Vorsitzende Jenny Dieter freut sich, mit Rainer Babylon einen couragierten stellvertretenden Vorsitzenden an ihrer Seite zu wissen.