Verein der Hundefreunde Viernheim e.V.

    Startseite

    Unser Verein

    Aktuell

    Vorstand

    Trainingsangebot

    Veranstaltungen

    Presseberichte
            Presse 2008
            Presse 2009
            Presse 2010
            Presse 2011
            Presse 2012
            Presse 2013
            Presse 2014
            Presse 2015
            Presse 2016

    Anfahrt

    Links

    Datenschutz

    Impressum

Presseberichte 2013

Samstag, 06.04.2013         

„Eine Premiere, die Spaß gemacht hat“

Erstes Agility-Turnier begeistert Hundehalter und ihre 73 Vierbeiner  Organisatoren planen Wiederholung im nächsten Jahr

Südhessen Morgen, Montag, 08.04.2013 - Othmar A. Pietsch

Egal ob der Deutsche Schäferhund "Finn Gerrit vom Waisagrund", der Australian Sheperd "Tiffy Lollypops Hot Temptation", der Dalmatiner "Lucky" oder die Mischlinge "Max", "Fritz", "Lilli" und "Lui"- bei einem Agility-Wettbewerb kommt es nicht auf Hunderassen oder ausgefallene Namen an. Es geht darum, Aufgaben möglichst schnell und fehlerfrei zu bewältigen. So auch beim Turnier des Vereins der Hundefreunde, der die flinksten und wendigsten Vierbeiner der Umgebung ermitteln wollte.

"Für mich war es eine Premiere, die mir viel Spaß gemacht hat, bei der ich aber auch viel über diese Hundesportart gelernt habe", zeigte sich die Vereinsvorsitzende Jenny Dieter vom Geschehen auf der Anlage am Kirschenweg beeindruckt. Genau so engagiert wie die Vierbeiner und ihre Halter waren aber auch die Mitglieder der Hundefreunde, die sich bei der Großveranstaltung unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Matthias Baaß einbrachten.

Da es sich aber nicht um ein offizielles Agility-Turnier handelte, waren die Teilnahmevoraussetzungen nicht besonders hoch: "Es sind eher bessere Trainingseinheiten unter Wettkampfbedingungen, bei denen der Spaß für alle Beteiligten im Vordergrund stehen soll", erläuterte Dieter.

Unter der Leitung von Ingrid Steidel, die vor zwei Jahren beim Verein der Hundefreunde die Agility-Gruppe gegründet hatte, galt es dennoch, einige Bestimmungen zu erfüllen. Eine vorgeschriebene Begleithundeprüfung, die eine gewisse Erziehung der Vierbeiner garantiert, war allerdings nicht nötig.

Kleine Zeltstadt

Insgesamt 73 Hunde sorgten für jede Menge Leben auf dem Vereinsgelände. Denn ihre Halter reisten mit jeder Menge Ausrüstung an. So glich der Hundeplatz rund um den Parcours einer kleinen Zeltstadt. Ein Blick auf die Autokennzeichen zeigte, dass viele Hundebesitzer auch längere Anfahrten in Kauf genommen hatten. So wurde die Premiere in Viernheim gleich zu einem großen Erfolg.

"Wir werden im kommenden Jahr sicher wieder einladen, denn die Resonanz der Beteiligten war überaus positiv", freute sich Dieter. Ein reguläres Agility-Turnier zu organisieren, trauen sich die Hundefreunde indes noch nicht, der Aufwand wäre ungleich höher, so Dieter.

Beim Agility läuft der Hund, angeleitet vom Hundeführer, über einen Parcours der aus bis zu 20 verschiedenen Hindernissen zusammengestellt sein kann. Das Tier muss etwa durch Tunnel flitzen, weitspringen und einen Slalomlauf schnellstmöglich und fehlerfrei absolvieren. Ein Turnierrichter prüft, ob die Aufgaben korrekt erledigt werden. Das Wichtigste beim Agility aber sind der Spaß und die sportliche Aktivität.

Während es in Viernheim eine Veranstaltung ohne Wertung war - am Ende bekamen alle Teilnehmer Geschenke - gibt es auch Wettbewerbe und Meisterschaften mit Wertung. Dabei setzt das Absolvieren des Parcours ein hohes Maß an Geschick beim Menschen und seinem Tier voraus - eine Teamleistung eben. Vor allem in den hohen Leistungsklassen führen bereits kleinere Patzer oder eine kurze Unaufmerksamkeit des Hundes schnell zu Fehlern, die sogar zur Disqualifikation führen können.

Ganz so ernst ging es bei der Premiere in Viernheim jedoch nicht zu. Entsprechend locker gaben sich Mensch und Tier. Am Rande standen auch einige Hundebesitzer, die als Zuschauer gekommen waren und beim nächsten Mal vielleicht ihren Vierbeiner ins Rennen schicken wollen.

"Das ist eine Sportart, bei der so gut wie jeder Hund mitmachen kann. Deshalb sind die Agility-Wettbewerbe bei den Hundehaltern wohl auch so beliebt. Und den Tieren macht die Sache sowieso viel Spaß", erklärte Dieter den Erfolg der Wettbewerbe.

 

  

           
  

  

 

  

  

   

  

  




 


Sonntag, 17.02.2013                  

Hundefreunde setzen auf Kontinuität

Viernheim (oh) – Einstimmig hat am Sonntag die Jahreshauptversammlung des Vereins der Hundefreunde den Vorstand um die Vorsitzende Jenny Dieter bestätigt.

Jahreshauptversammlung spricht Vorstand um Vorsitzende Jenny Dieter einstimmig das Vertrauen aus/Starker Mitgliederzuwachs

Zu der am vergangenen Sonntag im Vereinsheim am Kirschenweg 8 stattgefundenen Jahreshaupt- versammlung konnte die Erste Vorsitzende Jenny Dieter zahlreiche Mitglieder begrüßen. Besonders freute sich der Vorstand über den Besuch ihres Ehrenvorsitzenden Adolf Pfanz-Sponagel. Da die harmonische Jahreshauptversammlung ganz im Focus der Vorstandswahlen stand, fasste sich Dieter nach der Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder in ihrem Rechenschaftsbericht für das Jahr 2012 kurz. Sie dankte vor allem ihrem Vorstand für die großartige Unterstützung, da sie selbst durch Krankheit im laufenden Jahr des Öfteren pausieren musste.
Dieter teilte der Versammlung mit, dass es im Jahr 2012 eine Jahreshauptversammlung sowie fünf Vorstandssitzungen und zwei Arbeitseinsätze gegeben hat.

Weihnachtsmarkt-Teilnahme voller Erfolg

Am 3. Juni wurde eine Begleithunde-Prüfung durchgeführt. Von zwölf Teilnehmern konnten zehn ihr Prüfungsziel erreichen. Auch bei den Ferienspielen war der Verein der Hundefreunde wieder dabei.

Am 25. August war der Tag der offenen Tür mit zahlreichen Vorführungen und großer Resonanz. Des Weiteren veranstaltete der Vorstand im Januar einen Winterkaffee und im Dezember einen Adventskaffee. Erstmalig hatte der Verein auf dem Viernheimer Weihnachtsmarkt einen Stand und konnte am ersten Weihnachtsmarkt-Wochenende zahlreiche Besucher begrüßen. Aufgrund der guten Resonanz wird der Verein der Hundefreunde auch 2013 teilnehmen.

Große Nachfrage nach Agility-Turnier am 6. April

Auch 2012 seien Renovierungsarbeiten nötig gewesen, so hätten neue Fenster wie auch Toilettentüren eingebaut werden müssen. Der Eingangsbereich sei mit einem Estrichbelag versehen worden, damit künftig bei Regenfällen kein Wasser mehr stehen bleibt. Allerdings habe es auch einen erneuten Wasserschaden im Bereich der Werkstatt gegeben, der die Elektrik in Mitleidenschaft gezogen habe.
Erfreut konnte Dieter über einen regen Zulauf sowohl beim Welpen- als auch Junghundekurs berichten.

Im Jahr 2012 konnten 17 neue Mitglieder begrüßt werden. Große Schatten wirft bereits das am 6. April stattfindende Agility-Turnier voraus. Ausbildungsleiterin Ingrid Steidel, die für die Organisation verantwortlich zeichnet, hat 75 Anmeldungen vorliegen.

Hohes Niveau halten und steigern

Nach der Entlastung des Vorstandes wurden am Sonntag die Vorstandswahlen durchgeführt. Als Wahlleiter fungierte Adolf Pfanz-Sponagel. Einstimmig wurde Jenny Dieter in ihrem Amt als Erste Vorsitzende bestätigt. Dieter bedankte sich bei der Versammlung für das Vertrauen und schloss die Sitzung mit dem Versprechen, dass der Vorstand alles tun werde, um das hohe Niveau, auf welchem sich der Verein der Hundefreunde befindet, zu erhalten und wenn möglich zu steigern.